Meeresplastik in Getränkeflaschen

Diesen Oktober hat Coca-Cola seine erste Musterflasche aus recycelten Marine-Kunststoffen vorgestellt und damit gezeigt, dass eines Tages sogar Meeresabfälle in recycelten Verpackungen für Lebensmittel oder Getränke verwendet werden könnten. Durch eine Partnerschaft zwischen Ioniqa Technologies, Indorama Ventures, Mares Circulares (Circular Seas) und The Coca-Cola Company wurden etwa 300 Musterflaschen aus 25 Prozent recyceltem Meereskunststoff hergestellt, der aus dem Mittelmeer und von Stränden gewonnen wurde. Die Flaschen wurden entwickelt, um das transformative Potenzial verbesserter Recycling-Technologien aufzuzeigen, die bereits verwendete PET-Kunststoffe jeder Qualität zu hochwertigem Kunststoff recyceln können, der für Lebensmittel- oder Getränkeverpackungen genutzt werden kann, einschließlich Material, das zuvor zur Verbrennung oder Deponierung gebracht worden wäre.

Autor: Anke Haberstroh, Market Intelligence Expert, SVP Deutschland AG
Quelle: packagingeurope.com

Bild: sandid, pixabay.com