SVP Jahresbericht 2017 – wieder positives wirtschaftliches Ergebnis

Wie in jedem Jahr seit ihrer Gründung 1999 konnte die SVP Deutschland AG auch im Geschäftsjahr 2017 ein positives wirtschaftliches Ergebnis erzielen. Mit einer Eigenkapitalquote von deutlich über 60 Prozent ist die Gesellschaft unverändert solide finanziert.

SVP bietet mit 45 Mitarbeitern Market Intelligence-Leistungen für Klienten aus dem Mittelstand bis hin zu Unternehmen aus dem Dax30. Dabei berücksichtigt das Leistungsangebot von SVP, dass bei den Kunden Market Intelligence-Aufgaben sowohl ad-hoc als auch im Rahmen von langfristigen Marktbeobachtungen oder umfassenden einmaligen Analysen anfallen: Die SVP-MI-Experten sind darauf eingestellt, kurzfristig anfallende Fragestellungen zu Märkten, Unternehmen, Produkten und Kunden schnell, fundiert und effizient zu lösen. Gleichzeitig übernehmen sie kontinuierliche oder umfassende Untersuchungen. So führt SVP strategische Marktanalysen, fokussierte Unternehmensanalysen, Trendanalysen und Kundenbefragungen durch oder unterstützt maßgeblich bei deren Erstellung – immer individuell und flexibel.

Positive Umsatzentwicklung

Auch der Umsatz entwickelte sich gut. Über 70 Prozent stammen dabei aus langlaufenden Vereinbarungen mit Klienten. Dieses Vertrauen trägt auch dem erklärten Ziel von SVP Rechnung, ein ständiger Begleiter seiner Klienten bei allen Aufgaben der MI zu sein.

Aktivitäten für unsere Klienten

SVP möchte das Thema Market Intelligence in Deutschland vorantreiben. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stand dabei wie in den vergangenen Jahren die SVP Fachtagung Market Intelligence am 20. Juli 2017 in Heidelberg. Mit rund 80 Teilnehmern konnte die Zahl der Interessenten an diesem Format erneut gesteigert werden. Sicherlich spielten dabei die gelungene Themenauswahl und die Besetzung mit anerkannten Experten sowie die umfassenden Möglichkeiten zum Gedankenaustausch am Vorabend und während der Veranstaltung eine Rolle. Der Termin für dieses Jahr steht auch schon fest: 14. September 2018 in Heidelberg. Dieses Jahr werden neben den praxisorientierten Expertenvorträgen auch erstmals Workshops am Vortrag angeboten.

Eine weitere Chance zum Fachaustausch sind die SVP-MI-Stammtische. Diese finden mehrmals im Jahr statt. Hier treffen sich MI-Spezialisten aus Forschung und Praxis, um über Methoden und Entwicklungen in der Market Intelligence zu diskutieren. Aktuelles Thema ist die Zukunft von Market Intelligence in Unternehmen. Hier wurden unter anderem in Zusammenarbeit mit der Hochschule Karlsruhe im Rahmen einer Masterarbeit interessante Erkenntnisse gewonnen. Aktuell spielt der SVP-MI-Stammtisch Szenarien für die Market Intelligence von morgen durch.

Die spezialisierten Market Intelligence Experten der SVP beobachten regelmäßig Trends und Veränderungen in ihren Branchen. Die aus ihrer Sicht interessantesten Aspekte – beispielsweise in den Bereichen Automation, Energie, Chemie oder Automotive – geben sie in den SVP-BranchenNews in teilweise kommentierter Form an Klienten und Interessenten weiter.

Optimistischer Ausblick für 2018

SVP - Optimistischer Ausblick für 2018Die wesentlichen Wachstumstreiber, von denen das Geschäftsmodell der SVP profitiert, sind und bleiben die fortschreitende Internationalisierung der Unternehmen, die sich immer schneller verändernden Marktgegebenheiten und die Gefahr neuer, disruptiver Technologien. Diese Entwicklungen führen dazu, dass der Bedarf an Analysen zu neuen Märkten oder zur Überprüfung des eigenen Geschäftsmodells zunimmt.

Gleichzeitig geht insbesondere für mittelständische Unternehmen im B2B-Bereich eine Ära zu Ende, in der die Kunden automatisch auf sie zukamen. Nun spüren sie den Druck, neue Geschäftsfelder und Kunden zu identifizieren sowie die Kundenorientierung ihrer Geschäftsmodelle zu optimieren. Customer Intelligence und Sales intelligence sowie die Beratung beim Aufbau eigener MI-Strukturen sind daher mehr denn je gefragt. SVP ist dafür mit seinen erfahrenen MI-Experten und seiner insgesamt mehr als 30-jährigen Geschichte bestens gerüstet.

Vor diesem Hintergrund rechnet die SVP Deutschland AG auch für das Geschäftsjahr 2018 mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses.

Auf dem Bild: Jenny Ripke, Matthias Knapp, Vorstand SVP